Erreichbarkeit

Unser Servicedesk ist am Dienstagabend von 22.00 Uhr an besetzt: Telefon +49 40-4113 31000, Mail: service@dpa-info.com


API-Kunden

Detaillierte Informationen für API-Kunde sind in folgendem Dokument zusammengefasst: http://dpaq.de/JX5hv


Quellen

Als Quellen unseres Umfrage-Widgets nutzen wir RealClearPolitics sowie CNN. Am Wahlabend selbst werden wir CNN und/oder die Daten der NY Times nutzen.

Warum die Quelle CNN?

Wir haben uns aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre wieder für CNN als Quelle entschieden. Besonders während der US-Wahl 2020 hat sich dies bewährt, als die Redaktion zwar etwas konservativer entschieden hat, einen Staat zu “callen”. Durch dieses Vorgehen war zum einen keine Korrektur nötig, zum anderen hielt das Team alle Entscheidung transparent.


Zeitlicher Ablauf der Wahlnacht

Daten und Grafiken aktualisieren sich nach Schließung der Wahllokale in den einzelnen Staaten. Eine Tabelle mit den Öffnungszeiten der Wahllokale aller Staaten finden Sie unten.


Wann schalten die Widgets von Umfragen auf "live" um?

Die Umstellung erfolgt standardmäßig 15 Minuten vor 0.00 Uhr, also um 23.45 Uhr. Diese 15 Minuten sind der Default-Wert. Auf der Setup-Seite kann dieser Wert unter Einstellungen/AutoResetTime individuell von Ihnen angepasst werden.


Wann ist mit ersten Daten zu rechnen?

Die ersten Wahllokale schließen in Indiana und Kentucky um 00:00 Uhr UTC+1. Zunächst erwarten wir Ergebnisse aus ersten Districts, die wir nicht publizieren. Es könnte daher etwas länger dauern, bis aus dem jeweiligen Bundesstaat Zwischenergebnisse mit Auszählungsständen zu erwarten sind. Der erste sichere Sitz wurde bei den Midterms 2018 um 03.09 Uhr CET/UTC+1 aus Indiana gemeldet.


Wann wird mit der Publikation von Daten aus einem Bundesstaat begonnen?

Wir erfassen und senden erste Ergebnissen aus einem Bundesstaat, sobald dort 1% des Auszählungstandes erreicht ist.


Ab wann sollte die API häufiger abgerufen werden?

Mit der Schließung der Wahllokale um 00:00 Uhr UTC+1 können Ergebnisse gemeldet werden. Das ist ein guter Zeitpunkt, auch die API häufiger abzufragen.


Welche Ereignistypen werden erwartet?

Bei den Simulationen haben wir auch die Ergebnistypen Exit Polls und Projections durchgespielt, um auf alles vorbereitet zu sein. Der Ergebnistyp wird in der Wahlnacht mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit "Zwischenergebnis" lauten, bis ein vorläufiges Endergebnis vorliegt.


Werden am Ende alle Staaten ein vorläufiges Ergebnis haben?

Es ist möglich, dass in der Nacht zum 9. November nicht in allen Staaten Entscheidungen fallen. Die übrigen Entscheidungen können sich noch um Tage verzögern. In manchen Bundesstaaten könnten auch Stichwahlen notwendig werden.


Wann erhöht sich die Anzahl der Sitze?

Wenn CNN einen Gewinner in einem Bundesstaat “called”, aktualisieren wir zunächst das Gesamtergebnis bei Demokraten, Republikanern oder Unabhängigen. Im Anschluss wird das Ergebnis aus dem jeweiligen Bundesstaat gesendet. Es kann daher vorkommen, dass die absolute Zahl des Gesamtergebnisses für kurze Zeit leicht von der Summe aller Einzelergebnisse in den Bundesstaaten abweicht.

API-Kunden: Die Gewinner des House of Representatives werden als "is_winner" markiert, sobald die Ergebnisse aus einem Bundesstaat komplett vorliegen.


Wie ist das Vorgehen bei ganz engen Ergebnissen

Falls die Ergebnisse in einem Bundesstaat sehr eng sein sollten und unsere Quelle CNN zwei Kommastellen publiziert, werden auch wir diese Zwischenstände so ausweisen. Bei diesen engen Rennen werden wir auch absolute Zahlen publizieren und diese Angabe aktualisieren.


Ab wann werden absolute Stimmen aus den Bundesstaaten publiziert?

Absolute Stimmenzahlen aus den Bundesstaaten werden mit dem vorläufigen Endergebnis gesendet, oder wenn es sich um ein sehr enges Rennen in einem Bundesstaat handelt.


Wie färben sich Bundesstaaten auf der Karte ein?

Ist das Ergebnis in einem Bundesstaat sehr eng und der Ausgang offen, werden dieser Staat als “too close to call” bzw. “tossup” deklariert. Dann werden die jeweiligen Bundesstaaten auf unserer Karte in einem dunklen Grau eingefärbt. Sobald eine Tendenz für ein politisches Lager zu erkennen ist, sind wir in der Lage, den jeweiligen Staat blau, rot oder grün einzufärben. Wir können dabei in den Farbtönen zwischen hell (lean), mittel (likely) und voll (safe) abstufen.


Wahlbeteiligung in den Bundesstaaten

2018 wurde diese von CNN nicht publiziert. Wir sind aber in der Lage, diese Werte zu senden, wenn es die Datenlage zulässt.


Wann werden die Gewinner in einem Bundesstaat gekennzeichnet?

Wir unterscheiden in unserer Arbeitsweise zwischen Senat und House. Steht fest, welche Person in einem Bundesstaat als SenatorIn gewählt wurde. Wird diese Person als Gewinner ausgezeichnet.


Die neue gewählten Mitglieder des Repräsentantenhauses (House) werden gekennzeichnet, sobald alle Sitze in einem Bundesstaat feststehen.


Battlegrounds

Sogenannte Battlegrounds sind Bundesstaaten, in denen ein enges Rennen erwartet wird und somit der Ausgang der Wahl in beide Richtungen ausfallen kann. Diese Staaten stehen unter besonderem Fokus, da sich dort Mehrheitsverhältnisse am ehesten ändern. 


Wahl zum Senat: US-Bundesstaaten mit Besonderheiten


Alaska: In Alaska gilt 2022 erstmals ein neues Wahlverfahren - die “besten” vier der Primaries gehen in die Endrunde. Aus diesem Grund stehen am 8.11. mit Lisa Murkowski und Kelly Tshibaka gleich zwei Republikanerinnen zur Wahl.  


North Dakota: Die in North Dakota kandidierende Katrina Christiansen tritt für die Partei “North Dakota Democratic-Nonpartisan League Party” an. Die Democratic-NPL ist eine Schwesterpartei der US-Democrats, die in North Dakota auf eine eigene Kandidatur verzichten. Zur Vereinheitlichung und Userfreundlichkeit zählt Frau Christiansen in unseren Widgets zu den US-Demokraten.

Louisiana: Das Rechtssystem in Louisiana unterscheidet sich aus historischen Gründen von dem aller anderen US-Bundesstaaten. Für die Wahl bedeutet das: Am 08.11. treten alle 13 Kandidaten an. Bekommt keiner dieser Kandidaten die absolute Mehrheit, kommt es am 10. Dezember zu einer Stichwahl.


Oklahoma: In Oklahoma stehen 2022 ausnahmsweise beide Senatorenposten zur Wahl. Neben der regulären Midterms-Wahl um den Senatssitz von Amtsinhaber James Lankford steht auch der Sitz von Senator James Inhofe zur Wahl, der Ende 2022 vorzeitig von seinem Amt zurücktritt.

Insofern tauchen auch zwei Oklahoma-Senatoren in der Senat-Liste des Widgets auf.


Utah: In Utah haben die US-Democrats auf einen eigenen Kandidaten ihrer Partei verzichtet. Ihre Unterstützung gilt dort dem unabhängigen Kandidaten Evan McMullin.


Write-In-Kandidaten


Neben den regulär auf den Wahlzetteln verzeichneten Kandidatinnen und Kandidaten gibt es in mehreren US-Bundesstaaten sogenannte Write-In-Kandidaten, deren Namen die Wahlberechtigung per Hand auf ihren Stimmzettel schreiben können. Das System der Write-in-Kandidaten ist nicht einheitlich geregelt, in einigen Bundesstaaten sind Write-In-Kandidaten nicht vorgesehen, in einigen müssen sie sich vor der Wahl registrieren, in anderen nicht.   


Da Write-In-Kandidatinnen und Kandidaten erfahrungsgemäß kaum eine signifikante Zahl an Stimmen erhalten, werden diese in unseren Widgets ignoriert. Sollte ein Write-In-Kandidat wider Erwarten erfolgreich sein, würde sie oder er zeitnah in die Widgets integriert.


Öffnungszeiten der Wahllokale:

StateOrtszeitDeutsche Zeit
Indiana (IN)06.00 - 18.0012.00 - 00.00
Kentucky (KY)06.00 - 18.0012.00 - 00.00
Florida (FL)07.00 - 19.0013.00 - 01.00
Georgia (GA)07.00 - 19.0013.00 - 01.00
South Carolina (SC)07.00 - 19.0013.00 - 01.00
Vermont (VT)05.00 - 19.0011.00 - 01.00
New Hampshire (NH)11.00 - 19.0017.00 - 01.00
North Carolina (NC)06.30 - 19.3012.30 - 01.30
Ohio (OH)06.30 - 19.3012.30 - 01.30
Connecticut (CT)06.00 - 20.0012.00 - 02.00
New York (NY)06.00 - 21.0012.00 - 03.00
Illinois (IL)06.00 - 19.0013.00 - 02.00
Maryland (MD)07.00 - 20.0013.00 - 02.00
Missouri (MO)06.00 - 19.0013.00 - 02.00
Pennsylvania (PA)07.00 - 20.0013.00 - 02.00
Alabama (AL)07.00 - 19.0014.00 - 02.00
Kansas (KS)07.00 - 19.0014.00 - 02.00
Oklahoma (OK)07.00 - 19.0014.00 - 02.00
South Dakota (SD)07.00 - 19.0014.00 - 02.00
Arizona (AZ)06.00 - 19.0014.00 - 03.00
Iowa (IA)07.00 - 20.0014.00 - 03.00
Louisiana (LA)07.00 - 20.0014.00 - 03.00
Wisconsin (WI)07.00 - 20.0014.00 - 03.00
Arkansas (AR)07-30 - 19.3014.30 - 02.30
Colorado (CO)07.00 - 19.0015.00 - 03.00
Alaska (AK)07.00 - 20.0015.00 - 04.00
Utah (UT)07.00 - 20.0015.00 - 04.00
North Dakota ( ND)09.00 - 19.0016.00 - 02.00
Idaho (ID)08.00 - 20.0016.00 - 04.00
California (CA)07.00 - 20.0016.00 - 05.00
Washington (WA)07.30 - 20.0016.30 - 05.00
Nevada (NV)09.00 - 19.0018.00 - 04.00
Hawaii (HI)07.00 - 19.0018.00 - 06.00
Oregon (OR)07.00 - 20.0016.00 - 05.00

House - Sitze aus den Bundesstaaten

Alabama 7

Alaska 1

Arizona 9

Arkansas 4

California 52

Colorado 8

Connecticut 5

Delaware 1

Florida 28

Georgia 14

Hawaii 2

Idaho 2

Illinois 17

Indiana 9

Iowa 4

Kansas 4

Kentucky 6

Louisiana 6

Maine 2

Maryland 8

Massachusetts 9

Michigan 13

Minnesota 8

Mississippi 4

Missouri 8

Montana 2

Nebraska 3

Nevada 4

New Hampshire 2

New Jersey 12

New Mexico 3

New York 26

North Carolina 14

North Dakota 1

Ohio 15

Oklahoma 5

Oregon 6

Pennsylvania 17

Rhode Island 2

South Carolina 7

South Dakota 1

Tennessee 9

Texas 38

Utah 4

Vermont 1

Virginia 11

Washington 10

West Virginia 2

Wisconsin 8

Wyoming 1


Gesamt: 435