Die dpa-Schalttafel ist der neue Agentureingang. Sie bringt Übersicht und Transparenz in die eingehenden dpa-Dienste. Sie zeigt die fürs Web vorproduzierten Artikel mit Text und Bild ebenso an wie die klassischen Text- oder reinen Bilderdienste der dpa. Das Tool läuft ohne Installation im Browser.


Die Schalttafel räumt in Spaltenoptik den klassischen Agentureingang auf und schafft Übersicht über mehrere dpa-Dienste. Redakteure können in dem Tool über alle Dienste suchen und so etwa Artikel finden und markieren, die direkt auf die eigene Website übernommen werden sollen. Die Meldungen und Bilder können aber zunächst auch ins eigene Redaktionssystem zur Weiterbearbeitung importiert werden.


Die sich automatisch aktualisierenden Spalten sind konfigurierbar: Zur Auswahl stehen neben den dpa-WebLines (ready-to-publish für digitale Kanäle) die klassischen dpa-Dienste (Basisdienst, Landesdienste, Bildfunk, Themendienst u. a.) sowie die Inhalte aus dpa-News. Möglich sind auch vordefinierte Themenprofile über verschiedene Dienste hinweg.


Eine Importspalte ermöglicht die schnelle Auswahl von Inhalten und individuelle Text-Bild-Verknüpfung per Drag & Drop sowie die Vergabe eigener Tags. Die ausgewählten Artikel werden über die dpa-digitalwires-APIs zur direkten Veröffentlichung oder für die weitere Bearbeitung bereitgestellt.


An wen richtet sich die dpa-Schalttafel?


Die dpa-Schalttafel richtet sich an Redakteure und Redakteurinnen, die dpa-Material nach eigenen Wünschen übersichtlich dargestellt haben möchten und die den Feed hier monitoren möchten oder eine Auswahl (per copy&paste oder per Anbindung an das CMS) in das eigene Redaktionssystem übernehmen möchten:


dpa-Schalttafel: Use-Cases


Key Facts der dpa-Schalttafel:


  • Schnelle Übersicht im Agentureingang
  • Einfache Auswahl von dpa-Artikeln
  • Suchen, filtern, gruppieren
  • Individuelle Text-Bild-Verknüpfung
  • Individuelle Spaltenkonfiguration
  • Browserbasiert, keine Installation
  • Bilder per drag&drop oder ...
  • ... Optionaler Import des Feeds in das eigene Contentmanagementsystem via API
  • Inhalte anderer Agenturen möglich